Skip to content

Glossar

In unserem Glossar finden Sie die Erläuterungen zu häufig im Zusammenhang mit der Stellensuche auftauchenden Begrifflichkeiten.

E-Recruiting

Durch den Einsatz von elektronischen Medien und Personalsystemen soll die Personalbeschaffung unterstützt werden. Allen am Bewerbungsprozess beteiligten Parteien (Fachabteilung des Unternehmens, die Personalabteilung und der Bewerber) und die am Prozess beteiligt sein könnten (Personaldienstleister oder Jobbörsen) werden mit diesen Medien und Systemen unterstützt. Dabei hat das E-Recruiting Vorteile für den Personalbeschaffungsprozess, da sich sowohl die…

Weiterlesen

Eignungsdiagnostik

Unter dem Begriff der Eignungsdiagnostik werden alle Möglichkeiten und Verfahren zur Beurteilung potentieller Bewerber zusammengefasst. Mit Hilfe dieser ermitteln Personalberater und das Management die Interessenten, welche die erforderlichen Kompetenzen und Verhaltensweisen für die ausgeschriebene Stelle mitbringen. Dabei bezieht sich die Eignungsdiagnostik auf drei Teilbereiche, die Prüfung aller erforderlichen Eigenschaften, die Beurteilung der täglichen Arbeit in…

Weiterlesen

Eignungstests

Diese Form der Bewertung dient der Filterung geeigneter Bewerber für anschließende Bewerbungsgespräche und wird meistens bei einer besonders großen Anzahl an Interessenten angewendet. Sie sollen dabei vor allem das Risiko einer falschen Neueinstellung, durch Prüfung der fachlichen Qualifikationen und sozialen Kompetenzen des Teilnehmers, minimieren. Neben Stellenausschreibungen von Unternehmen, finden Eignungstests vor allem bei der Studienwahl,…

Weiterlesen

Employee Branding

Im Gegensatz zum Employer Branding ist es beim Employee Branding (Arbeitnehmermarke) der Arbeitnehmer, der eine Markenbildung um seine Person anstrebt. Vor allem Experten und Führungskräfte möchten sich mit einer persönlichen Arbeitnehmermarke von Konkurrenten abgrenzen und sich für bestimmte Unternehmen interessant machen. Die Arbeitnehmermarke setzt sich aus nachprüfbaren Fähigkeiten wie Spezialisierungsgrad, Aus- und Weiterbildung zusammen sowie…

Weiterlesen

Employer Value Proposition

In Zeiten des Fachkräftemangels möchten Unternehmen bei potenziellen Kandidaten für eine zu besetzende Stelle die einzigartigen Vorzüge des Unternehmens präsentieren. Das Ziel der Employer-Value-Proposition ist somit, passende Kandidaten für das eigene Unternehmen und nicht für Wettbewerber zu gewinnen. Die Arbeitgeberpositionierung definiert schriftlich die Unternehmensidentität, Vorzüge für Mitarbeiter sowie die Erwartungen an bestehende und zukünftige Mitarbeiter.…

Weiterlesen

Equal Pay

Während einer Arbeitnehmerüberlassung soll der Leiharbeiter laut dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz ein Arbeitsentgelt in gleicher Höher bekommen, wie es ein Stammmitarbeiter in derselben Position hätte. Zum Arbeitsentgelt gehören neben Lohn oder Gehalt auch Sonderzuschläge. Ausnahmeregelungen können aufgrund von Tarifverträgen entstehen.

Weiterlesen

Equal Treatment

Während einer Arbeitnehmerüberlassung gilt laut dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz der Gleichstellungsgrundsatz (Equal Treatment). Er besagt, dass der Leiharbeiter in dem Entleihunternehmen gleiche Arbeitsbedingungen genießt wie ein Festangestellter in ähnlicher Position. Zu den Arbeitsbedingungen gehören unter anderem das Arbeitsentgelt (Equal Pay) sowie weitere Arbeitsansprüche wie Fringe Benefits.

Weiterlesen

Exit Costs

Die Exit Costs sind ein Überbegriff für alle entstehenden Kosten für ein Unternehmen, wenn es zu einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses zwischen einem Mitarbeiter und dem Unternehmen kommt. Die Kosten lassen wie folgt differenzieren: a) Abfindungskosten b) Kosten, die aufgrund eines Leistungsverlustes des Arbeiters entstehen, bevor von Seiten des Unternehmens das Arbeitsverhältnis gekündigt wird c) Kosten,…

Weiterlesen

Externe Personalbeschaffung

Werden Arbeitskräfte auf dem Arbeitsmarkt außerhalb des Unternehmens gesucht bzw. auf diesem Arbeitsmarkt Stellenausschreibung geschalten, wird von der externen Personalbeschaffung gesprochen. Hier gibt es zwei Formen: aktive und passive Personalbeschaffung. Die aktive bzw. unmittelbare Personalbeschaffung versucht, gezielt Bewerber für eine vakante Stelle durch verschiedene Medien (z. B. Werbung, interaktive Medien oder Unternehmenspräsentationen) anzusprechen. Auch Vermittler…

Weiterlesen