Glossar

In unserem Glossar finden Sie die Erläuterungen zu häufig im Zusammenhang mit der Stellensuche auftauchenden Begrifflichkeiten.

360°-Beurteilung

Die 360°-Beurteilung bzw. -Feedback ist die umfassendste Form der Personalbeurteilung. Sie wird zur Einschätzung der Kompetenzen und Leistungen von Fach- und Führungskräften benutzt. Dabei wird das Leistungsverhalten der Führungskräfte aus unterschiedlichen Perspektiven eingeschätzt. Faktoren sind unter anderem das Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen, Kunden und Mitarbeitern, die Arbeitsergebnisse und wie Kooperation, Planung und Teamwork mit den…

Weiterlesen

A-Kandidat

Hat ein Unternehmen eine offene Stelle ausgeschrieben, so klassifiziert der Personalberater oder HR-Manager die Kandidaten nach Ihrer Eignung. Ein A-Kandidat erfüllt alle Anforderungen hinsichtlich Qualifikationen, Erfahrung, Kenntnissen und Soft Skills. Somit eignet er sich optimal für die zu besetzende Stelle und steht im Auswahlprozess an vorderster Stelle. Im Gegensatz zum A-Kandidaten erfüllen B- und C-Kandidaten…

Weiterlesen

Action Learning

Bei der Führungskräfteentwicklung ist das Action Learning bzw. das handlungsorientierte Lernen eine Personalentwicklungsmethode im Sinne des Erfahrungslernens. Teilnehmer sind für längere Zeit (häufig länger als ein halbes Jahr) in einem anderen Bereich oder Betrieb in einer Projektgruppe eingespannt und bearbeiten ein bestimmtes Problem: von dessen Analyse bis zur Umsetzung der Maßnahmen, um das Problem zu…

Weiterlesen

Active Sourcing

Viele Branchen haben heutzutage aufgrund des Fachkräftemangels und konkurrierenden Unternehmen Schwierigkeiten, Fach- und Führungskräfte zu finden. Daher ist eine passive Stellensuche, bei der die vakante Position ausgeschrieben wird und auf Zuschriften von Bewerbern gewartet wird, häufig nicht zielführend. Beim Active Sourcing verfolgt das Unternehmen ähnliche Strategien wie die von Personalberatern, um geeignete Kandidaten zu finden.…

Weiterlesen

Advertised Selection

Bei dieser Art der Mitarbeitergenerierung, beziehen sich Personalberater ausschließlich auf, online oder in Printmedien geschaltete Anzeigen. Diese finden sich häufig in Online-Jobbörsen, Foren und in Form von Anzeigen in Branchenmagazinen oder Tageszeitungen. Die Headhunter setzen sich mit den potentiellen Bewerbern in Verbindung, sichten Bewerbungsunterlagen, vereinbaren Bewerbungsgespräche und übernehmen im Anschluss Zu- und Absagen. Vorteil dieser…

Weiterlesen

AGG

Unter AGG versteht man das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz, welches im August 2006 in Kraft trat und bis 2013 stetig aktualisiert wurde. Ziel des AGG ist es die Benachteiligung einzelner oder mehrerer Mitarbeiter, Bewerber und Menschen im Allgemeinen zu verhindern. Demnach dürfen keine Einschränkungen auf Grund von Rasse, ethnischer Herkunft, Geschlecht, Alter, sexueller Identität, Religion und Weltanschauung…

Weiterlesen

Akkordarbeit

Bei Akkordarbeit wird der Erwerbstätige gemäß der erledigten Arbeitsmenge entlohnt. Diese Arbeitsform ist häufig in der Produktion anzutreffen, wo der Akkordarbeiter abhängig von der produzierten Stückzahl entlohnt wird. Der Arbeiter soll dazu animiert werden, in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Stücke herzustellen. Somit ist nicht mehr die Arbeitszeit der wichtigste Faktor bei der Entlohnung; und…

Weiterlesen

Altersstruktur

Im wirtschaftlichen Zusammenhang versteht man unter der Altersstruktur oder auch Altersverteilung, die zahlenmäßige Zusammensetzung der Mitarbeiter eines Unternehmens oder einer Organisation nach dem Alter. Für die Personalabteilung ist es besonders wichtig, einen Überblick über die vorhandene Altersstruktur im Unternehmen zu haben, da es die Personalbedarfsermittlung deutlich vereinfacht. Denn so ist beispielsweise ersichtlich, zu welchem Zeitpunkt,…

Weiterlesen

Anerkennungsbedürfnis

Das sogenannte Anerkennungsbedürfnis beschreibt das soziale Bedürfnis eines Menschen für seine erbrachte Leistung Wertschätzung in Form von Lob und/oder Privilegien zu empfangen. In der Theorie von Maslow heißt es, dass dieses Bedürfnis eines Mitarbeiters unbedingt befriedigt werden muss, damit die Arbeitskraft langfristig motiviert und leistungsorientiert während seiner Arbeitstätigkeit bleibt. Wird dieses Bedürfnis dagegen nicht befriedigt,…

Weiterlesen

Anforderungen

Darunter verstehen sich Soll-Vorstellungen über bestimmte menschliche Voraussetzungen (Eigenschaften, Fähigkeiten, Merkmale), die von einer spezifischen Aufgabenstellung im situativen Kontext ausgehen. Die Fähigkeit oder Beschaffenheit dieser Person wird dabei zur ausreichenden Erfüllung des Ziels benötigt. Anforderungen sind das Bindeglied zwischen Stellen- und Personenmerkmalen. Man sollte deswegen nur Anforderungen formulieren die gleichzeitig auch als persönliche Qualifikationsmerkmale gelten…

Weiterlesen